Hygiene und Infektionsschutz

Das „Wie wild“-Camp 2021 soll wie bereits im vergangenen Jahr eine Alternative zu derzeit nicht möglichen (Kurz-) Urlauben bieten und ein Stück weit die Möglichkeit geben, den gewohnten Bereich zu verlassen und an einem anderen Ort einfach mal abzuschalten.

Selbstverständlich wollen wir mit dem Camp weder einen Corona-Hotspot auslösen noch eine Diskussions-Plattform über die Corona-Massnahmen bieten. Unser Ziel ist vielmehr, ein Refugium zu schaffen, in dem Corona nicht die Hauptrolle spielt und man einfach mal die Seele baumeln lassen kann.

Dies wird aber nicht ohne gewisse Grundregeln funktionieren, zu denen auch ein Hygiene- und Infektionsschutz-Konzept gehört.

Wir haben für das „Wie wild“-Camp ein entsprechendes Hygiene- und Infektionsschutz-Konzept nach den folgenden Kriterien erstellt und das kontinuierlich an die externen Vorgaben angepasst wird.

    • Abgeschlossenes Gelände
    • Stellplätze nur für autarke Selbstversorger
    • Belegung der einzelnen Stellplätze nur durch eine/n Familie/Haushalt
    • Gruppenbildung/gegenseitige Besuche entsprechend der gültigen Corona-Verordnung des Freistaats Thüringen
    • Weite Abstände zwischen den einzelnen Stellplätzen gemäß Stellplatzplan
    • Kontaktloser Check-In und Check-Out über die Luca-App
    • Hygienstationen an verschiedenen Punkten